Werte Mitmenschen,

in weniger als 1 Woche startet unser Booster-Impftermin im Schützenhaus. Wir möchten die Gelegenheit nutzen um noch die ein oder andere Information zu geben:
Wer kann sich impfen lassen?
Jeder Impfwillige ist herzlich Willkommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Person Mitglied der Bruderschaft ist oder nicht. Es handelt sich um einen offenen Termin für ALLE ab 12 jährigen Mitbürger deren Wohnsitz sich in Nordrhein-Westfalen befindet. Minderjährige können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten geimpft werden.
Wer führt die Impfung durch?
Die Impfung wird durch ein mobiles Impfteam des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreis Neuss durchgeführt.
Welche Impfstoffe stehen zur Verfügung?
Entgegen der ursprünglichen Meldung wird die Boosterimpfung hauptsächlich mit dem MRNA-Impfstoff von Moderna durchgeführt werden, da die Zuteilung von Biontech-Impfstoff  aufgrund von Beschaffungsengpässen stark reduziert wurde. Darüber hinaus steht für Erstimpfungen auf das Vakzin von Johnson & Johnson zur Verfügung.
Welche Unterlagen werden benötigt?
Jeder Impfwillige muss sich durch einen Lichtbildausweis ausweisen. Idealerweise bringt man den bereits ausgefüllten Anamnese-Bogen und die Impfeinwilligung, sowie den Impfpass mit. Die entsprechenden Unterlagen können auf der Homepage des Gesundheitsamtes downgeloaded werden. https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Aufklaerungsbogen-Tab.html  Wir werden aber auch eine gewisse Anzahl von unausgefüllten Unterlagen vor Ort zur Verfügung stellen
Wie soll die Organisation ablaufen?
Um lange Wartezeiten in der Kälte draußen zu vermeiden, haben wir einen Wartebereich in unserem Saal eingerichtet. Zu diesem Zweck wird der Saal in 2 Wartebereiche unterteilt. Um  die richtige Reihenfolge zu gewährleisten werden wir nummerierte Garderobenmarken verteilen und die Reihenfolge numerisch organisieren. Nach dem impfen kann man die empfohlene Wartezeit im 2. Wartebereich des Saales verbringen.
Wir als Bruderschaft hoffen auf eine rege Teilnahme und Annahme des Termins durch die Bevölkerung. In diesem Zusammenhang möchten wir daran erinnern, dass die MPK entsprechende Beschlüsse gefasst hat, wobei geboosterte Personen von Testungen zur Einhaltung gewisser Vorgaben (2G-Plus) befreit werden sollen. Wir hoffen mit diesen Informationen die ein oder andere Frage beantwortet zu haben. Für die Beantwortung von spezifischen Fragen steht sicherlich das Team des Gesundheitsamtes zur Verfügung.


Weitere Informationen findet Ihr hier :  Impfung Corona 15.01.22