Schützenbiwak mit Zugvergleichs- und Regimentsordenschiessen

Im Rahmen des Schützenbiwaks am Pfingstsamstag fanden die jährlichen Schiesswettbewerbe der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Neuenhausen statt. Mit einer ausbaufähigen Teilnehmerzahl wurden im knappen und spannenden Wettkampf die Sieger in 3 Kategorien ermittelt. Alle Wettkämpfe waren hart umkämpft und nur Nuancen entschieden über die Platzierungen.

In der Mannschaftswertung konnte der „Seriensieger“ vom JZ Sankhase seinen Titel verteidigen. Aber der Abstand wurde in diesem Jahr ein ganzes Stück kleiner. Der JZ Drei Linden und der JZ St. Willibrord sicherten sich mit nur 1,4 bzw. 1,6 Ringen Rückstand die Plätze 2 und 3 unter den 8 Teilnehmenden Mannschaften.

In der Einzelwertung ging es noch enger zu. Zwischen dem Sieger und Platz 3 liegen lediglich 0,7 Ringe. Das zeugt von sehr guten Leistungen der angetretenen Schützen. Über den knappen Sieg konnte sich Manfred Müller vom JZ Sankhase freuen vor Judith Scheuthwinkel und Max Gingter vom JZ St. Willibrord. Ein erfreulicher Nebenaspekt dieses Ergebnisses ist die Tatsache das jung und alt zu den Siegern gehören und dieser Wettbewerb für das gesamte Regiment interessant ist und jeder Chancen auf eine erfolgreiche Teilnahme besitzt.

Waren die bisherigen Entscheidungen schon sehr eng, so setzte dass Regimentsordenschiessen der Spannung die Krone auf. In dieser Wertung zählten die ersten 3 Schüsse und gerade einmal 0,5 Ringe entschieden über Sieg und Platzierung. Die Plätze 1+2 waren mit 30,1 Ringen sogar Punktgleich. Obwohl unser Schiessmeister Willibert Weihrauch das bessere Schiessbild auswies verzichtete er zugunsten von Christian Dross vom Marinezug Gorch Fock auf den ersten Platz und zeigte sportliche Fairness. Die weiteren Siegerplätze belegten Christian Graf und Stephan Pesch vom JZ Drei Linden sowie tim Vieten vom JZ Jungschützen.

Den Pokal der Altkönige konnte Manfred Müller gewinnen.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Schützen und Mannschaften für Ihre Teilnahme und freuen uns auf eine Neuauflage im Jahr 2020.

Die Ergebnisse im einzeln:

Mannschaft:

  1. JZ Sankhase 141,2 Ringe
  2. JZ Drei Linden 139,8 Ringe
  3. JZ St. Willibrord 139,6 Ringe
  4. MZ Gorch Fock 137,3 Ringe
  5. JZ Jagdfalke 135,1 Ringe
  6. JZ Jungschützen 134,8 Ringe
  7. JZ Erftjonge 133,9 Ringe
  8. JZ Neuenhausener Boschte 129,0 Ringe

Einzel:

1. Manfred Müller 49,1 Ringe

2. Pia Scheutwinkel 48,9 Ringe

3. Max Gingter 48,4 Ringe

Regimentsorden:

  1. Christian Dross 30,1 Ringe
  2. Willibert Weihrauch 30,1 Ringe
  3. Christian Graf 29,9 Ringe
  4. Stephan Pesch 29,8 Ringe
  5. Tim Vieten 29,6 Ringe