Jugendbezirksschiessen 2019

In diesem Jahr nahmen wieder unsere Nachwuchsmajestäten sowie zwei Schüler- und eine Jugendmannschaft am Bezirksschießen des Bezirksverbandes Grevenbroich teil. Bei dieser Veranstaltung kommen die Jugendmajestäten und –mannschaften von den Bruderschaften Aldenhoven, Hemmerden, Garzweiler, Wevelinghoven, Steinforth-Rubbelrath, Gindorf, Neurath und Neuenhausen zusammen, um die neuen Bezirksjungmajestäten sowie die beste Jugend- und Schülermannschaft auszuschießen.

Mitte März trafen sich dann alle auf dem Schießstand in Gindorf und probierten, nach langen Übungswochen, den Titel für sich zu entscheiden.

Für unsere Bruderschaft gab es dann einiges zu feiern.

Im Wintervergleichschießen der Schülermannschaften konnte keiner die zwei Mannschaften aus Neuenhausen bezwingen. So wurde die Mannschaft mit Alina Busse, Milena Kauertz, Johanna Stöckel und Kostantin Üffing unangefochten Erster; mit 271 Ringen. Gefolgt von unserer zweiten Mannschaft mit 266 Ringen. Hier schossen Pia Novak, Ivonne Alfa, Lara-Maria Schilk und Leonardo Salemi-Riepel.

Bei der Jugendmannschaft sah das Bild ähnlich aus. Auch hier konnte keine andere Bruderschaft an Neuenhausen vorbeiziehen. Freistehend holten Pia und Judith Scheutwinkel sowie Max Gingter insgesamt 199 Ringen.

Auch bei den drei Klassen im Bezirksmajestätenschießen konnte Neuenhausen einen Titel für sich entscheiden. So konnte Edelknabenkönig Finn-LukasSchmitz im Bezirksbambinischießen mit dem Lasergewehr den ersten Platz erzielen.

Im Schülerprinzenschießen musste sich Noah Ackermann trotz 25 Ringe Paul Reipen (28 Ringe) aus Gindorf und Benedikt Fuhrmann (27 Ringe) aus Aldenhoven geschlagen geben.

Beim Prinzenschießen konnte unsere Jungschützenkönig Dominik Drossard berufsbedingt leider nicht teilnehmen. Hier wurde Maximilian Friedl aus Hemmerden mit 20 Ringen neuer Bezirksprinz.

Zusammenfassend kann man aber wieder einmal die Mannschaftsleistung unsere Schießjugend in Neuenhausen loben und für Finn-Lukas wird es am 7. Juli in Adendorf auf dem Diözesanjungschützentag noch einmal ernst. Hier könnte er nach dem Titel des Bezirksbambiniprinzen dann auch die Diözesanwürde für Neuenhausen holen. Wir wünschen viel Erfolg